Stoffpuppe


Stoff zum Kuscheln

Eine Stoff­puppe ist eine verläß­liche und pflege­leich­te Freundin für Babies und Klein­kinder, die zum Kuscheln und Lieb­haben einläd.

Ein Freund für's Leben

Produkt bei Amazon
*
Eine Puppe (oder alter­nativ auch ein Kuschel­tier) ist ein belieb­tes und wich­tiges Spiel­zeug für Babies und kleine Kinder. Wäh­rend Babies zu Beginn im We­sent­lichen Greif- und Beiß­übun­gen mit ihr machen, wird eine Puppe im Laufe der Zeit immer mehr auch zu einem Inter­aktions­partner. In den vielen Fällen wird sich bei den meisten klei­nen Kin­dern im Laufe der Zeit eine dieser Pup­pen zum abso­luten Favo­riten heraus­kristall­isie­ren, der sich in den nächs­ten Jahren als steter und vor allem unver­zicht­barer Tröster und Beglei­ter erweist. Aus diesem Grund sollte man bei der Auswahl einer Puppe darauf achten, dass man ein gängiges Modell erwirbt. Denn wenn die Puppe sich am Ende tatsächlich zum Lieblingsbegleiter entwickelt und für das Kind unverzichtbar wird, ist es für die Eltern eine große Erleichterung, wenn sie problemlos einen gleichwertigen Ersatz beschaffen können, falls die Puppe kaputt oder gar verloren gehen sollte.

Der Vorteil einer Stoffpuppe gegenüber einer Puppe aus Kunststoff oder anderen harten Materialien besteht darin, dass man sich daran nicht weh tun oder verletzen kann, wenn man etwa aus Versehen darauf liegt oder die Puppe später herumgeschleudert wird. Sofern einem dieser Aspekt ein besonders wichtiges Kriterium ist, sollte man in der Produktbeschreibung einer Stoffpuppe darauf achten, dass es nicht doch harte Bestandteile gibt. Dies können im Einzelfall eventuell einzelne Körperteile oder auch Accessoires sein. Ein weiterer Vorteil einer Stoffpuppe ist, dass man sie in den meisten Fällen besser waschen kann als eine Puppe mit harten Bestandteilen.

Als Nachteil könnte man werten, dass Stoffpuppen in vielen Fällen etwas weniger lebensecht wirken und insbesondere im Gesicht und an den Extremitäten etwas platter und knautschiger wirken. Gerade die Gesichter wirken dadurch, dass sie in den meisten Fällen aufgedruckt oder aufgenäht sind, weniger plastisch als bei Puppen aus hartem Material. In der Praxis macht dies für das Kind in den wenigsten Fällen einen Unterschied. Es scheint keine festen Regeln dafür zu geben, für welche Lieblingspuppe sich das Kind am Ende entscheidet und zuweilen fällt die Wahl des Kindes auf einen eher ungewöhnlichen und eventuell in den Augen von Erwachsenen eher weniger hübschen Kandidaten. Die Eltern können die Wahl des Kindes aber zumindest in soweit etwas steuern, indem sie dem Kind bestimmte Puppen in Kuschelsituationen und insbesondere zum Einschlafen zur Hand geben.

Auch wenn die Puppe dem Kind gefallen muss, ist es durchaus von Vorteil, wenn die Puppe auch den Erwachsenen gefällt, weil durchaus die Möglichkeit besteht, dass sie diese die nächsten Jahre ständig irgendwo suchen und überall mit hinnehmen müssen. Eine Aufgabe, die leichter von der Hand geht, wenn man als Erwachsener die Puppe auch selbst ein wenig ins Herz geschlossen hat.

Ähnliche Produkte




* = Amazon-Partnerlink