Goodkind, Terry: "Das Schwert der Wahrheit"


Ein sehr langes Fantasy Epos

"Das Schwert der Wahr­heit" ist ein äußerst lan­ges Fanta­sy-Epos in elf Bänden, das ge­eig­net ist, jeden Fanta­sy-Fan für lange Zeit in seinen Bann zu ziehen. Die unge­wöhn­liche Länge des Epos macht es zu einem sehr beson­deren Lecker­bissen für Fanta­sy-Freunde und Viel­leser. Für durch­schnitt­liche Leser ohne be­son­dere Hin­gabe zum Fanta­sy-Genre ist das Buch als Ge­schenk hin­ge­gen we­niger ge­eig­net.

Auf der Suche nach der Wahrheit

Die meisten Viel­leser kennen das Gefühl, wenn sich ein gelieb­tes Buch seinem Ende nähert und es heißt, Ab­schied zu nehmen von den ver­trau­ten Helden und Ihren gelieb­ten Aben­teuern. Um das unver­meid­liche Ende heraus­zu­zögern, kann ein gutes Buch darum für viele Lese­lieb­haber nicht lang genug sein. Diese Qua­lität hat das Fantasy-Epos "Das Schwert der Wahrheit" von Terry Goodkind auf jeden Fall. Mit ingesamt elf Bänden von jeweils 600 bis 1000 Seiten liegt das Ende des Leseerlebnisses in beruhigend weiter Ferne. Die Fantasy-Reihe stellt damit nicht nur bekannte Fantasy-Reihen wie den "Herrn der Ringe", "Game of Thrones" oder "Harry Potter" vom Umfang her locker in den Schatten, sondern belegt als Taschenbuch auch einen guten halben Meter Platz im Bücherregal. Wer Platz und auch noch ein wenig Geld sparen will, kann das Buch aber auch in der Ebook-Variante erwerben*.

Inhaltlich kommt das Buch in der großen Mehrzahl der Amazon-Wertungen sehr gut davon, wobei es aber auch inige kritische Stimmen gibt, die etwa Längen und die deutsche Übersetzung monieren. Das letztere Problem könnte man leicht umgehen, wenn man einfach die englische Originalfassung bestellt (Links zur englischen Fassung unten im Abschnitt "Weitere Bände"). Dies kommt nicht nur anglophilen Lesern entgegen, sondern scheint zumindest in der Ebook-Variante auch merklich günstiger zu sein. Da Geschichten letztlich eine Geschmackssache sind, bietet es sich in Anbetracht des Umfangs des Werkes in vielen Fällen an, zunächst einmal ein oder zwei Bände zu verschenken und die weiteren Bände bei Gefallen nachzukaufen. Dies hätte zudem den Vorteil, das man sich als Schenker zugleich einen großen Fundus von möglichen zukünftigen Geschenken schafft. Einen alternativen Einstieg in die Serie bietet zudem die an das Buch angelehnte Verfilmung "Legend of the Seeker" der ersten beiden Bücher, die viele gute Kritiken erhalten hat (Links zum Film finden sich unten im Abschnitt "Ähnliche Geschenk-Ideen in diesem Blog").

Die insgesamt elf Bände kosten in der Taschenbuchausgabe zusammen etwas mehr als 100 Euro, können aber durchaus auch einzeln und gegebenenfalls über längere Zeit verschenkt werden. Obwohl das Buch inhaltlich gute Kritiken von den Lesern erhalten hat, bietet es sich wegen des Umfangs und des Preises des Gesamtwerks an, zunächst einmal nur die ersten Bände zu verschenken. Sollte der Beschenkte auf den Geschmack kommen, ist "Das Schwert der Wahrheit" ein außergewöhnliches Geschenk für Vielleser, dass ihm dauerhaft Freude bereiten wird, da es sicherlich eines der längsten zusammenhängenden Werke der Literatur darstellt.

Weitere Bände (deutsch und englisch)


Ähnliche Geschenk-Ideen in diesem Blog




* = Amazon-Partnerlink