Dominion - Was für eine Welt


Ein Spiel mit zahlreichen Variationen

Dominion ist ein Kartenspiel für zwei bis vier Spieler, das 2009 den begehrten Preis "Spiel des Jahres" gewonnen hat. Und das völlig zu Recht, denn Dominion vereint viele grundlegende Eigenschaften, die ein Spiel vielseitig und dauerhaft spannend machen.

Spielablauf

Produkt bei Amazon
*
In Dominion verwaltet jeder Spieler ein "Königreich", das hauptsächlich aus den Karten besteht, die in seinem Kartenstapel enthalten sind. In jeder Runde kann ein Spieler eine oder mehrere dieser Karten ausspielen und neue Spielkarten vom Vorratsstapel erwerben. Dabei kann jeder Spieler nach seiner eigenen taktischen Vorstellung die Karten erwerben, die er für am geeignetsten hält und so sein "Königreich" individuell ausbauen. Das eigentliche Witz dabei ist, dass die zu erwerbenden Karten aus dem Vorrat alle hilfreich sind und jeder Spieler seine eigene Auswahl treffen muss, so dass die anfangs gleichen Königreiche sich rasch in unterschiedliche Richtungen entwickeln. Ziel des Spiels ist es dabei jedoch nicht, das reichste oder das mächtigste Königreich zu erbauen, sondern am Ende geht es allein darum, welcher Spieler am meisten Punktekarten ergattern konnte, die jederzeit frei erhältlich sind. Nicht selten stellt sich dadurch heraus, dass der scheinbar mächtigste Spieler am Ende das Spiel verloren hat, weil ein anderer Spieler, auf den niemand wirklich geachtet hatte, das Spiel klammheimlich für sich entschieden hat.

Variantenreichtum

Das Spiel kommt mit einer Vielzahl unterschiedlicher Spielkarten, von denen jedes Mal nur eine bestimmte Zahl als Startauswahl verwendet wird. So bleibt das Spiel stets übersichtlich und extrem variantenreich. Durch die Vielzahl der verschiedenen Karten und den zahlreichen Kombinationsmöglichkeiten für die Startauswahl, ergeben sich automatisch unzählige unterschiedliche Variationen im Spielablauf, die jedes Spiel aufs Neue spannend und abwechslungsreich machen. Dabei ist auch die Gestaltung der zahlreichen Spielkarten sehr ausgewogen gelungen, so dass es kaum eine Karte im Spiel gibt, die in jeder Startauswahl "gut" oder "schlecht" ist. Da alle Spieler bis auf die Startreihenfolge die gleichen Startvoraussetzungen haben, haben also alle zu Spielbeginn auch die gleichen Chancen zu gewinnen.

Spaß für alle Spieler

Üblicherweise braucht ein Spiel eine bestimmte Spielerzahl, um richtig zu funktionieren. Dominion funktioniert dagegen tatsächlich mit unterschiedlichen Spielerzahlen annähernd gleich gut. Insbesondere verfügt es über eine Zwei-Spieler-Variante, die spannend und gut spielbar ist. Dies ist ein unschätzbarer Vorteil, wenn gerade keine große Spielerunde zur Hand ist. Dabei beträgt die Dauer einer Spielrunde nur etwa 30 Minuten, so dass sich Dominion auch für ein schnelles Spiel zwischendurch eignet. Und wer einen ganzen Spieleabend verbringen will, spielt einfach mehrere Runden, was gerade wegen des Variantenreichtums des Spiels immer wieder motivierend ist. Ein weiterer wesentlicher Punkt, der das Spiel zu einer Empfehlung macht ist, dass Dominion eins der wenigen Spiele ist, das Spielenerds und Gelegenheitsspieler gemeinsam spielen können. Auch wenn Taktikfüchse, die stets auf der Suche nach der besten Gewinnerstrategie sind, in vielen Fällen gegen die Spieler gewinnen, die nur aus Spaß an der Freude spielen, sind Letztere jedoch fast nie chancenlos und haben fast immer die Chance, ein Spiel auch ohne die letzte Taktikfinesse für sich zu entscheiden.

Ausbaufähig

Zu Dominion sind zahlreiche Ausbausets erscheinen, die das Spiel durch weitere Spielkarten ergänzen und so noch mehr Variation zum Spiel hinzufügen. Da aktuell einige Ausbausets anscheinend vergriffen sind, sollte man zur Zeit auf den Preis achten, da einige Händler bei einigen Ausbausets für die noch vorhandenen Bestände relativ hohe Preise verlangen. Insbesondere Preise über 50 Euro für ein Ausbauset sollte man nur bezahlen, wenn Geld keine Rolle spielt oder wenn man ein ausgewiesener Liebhaber des Spiels ist. Viele Ausbausets gibt es jedoch auch weiterhin zu akzeptablen Preisen. Beim Vergleich der Preise sollte man auch auf die enthaltene Kartenanzahl achten, da es große und kleinere Erweiterungen gibt.




* = Amazon-Partnerlink